KATWARN - Katastrophenwarnung per Handy

1

Als erstes Flächenland nutzt Rheinland-Pfalz das mobile Bevölkerungswarnsystem KATWARN für Gefahrenlagen, die mehrere Landkreise oder kreisfreie Städte betreffen und zentrale Abwehrmaßnahmen erfordern. Die Informationen über Unglücksfälle oder Katastrophen kommen direkt von den Leitstellen, in unserer Region von der Integrierten Leitstelle bei der Berufsfeuerwehr in Trier. Im Falle eines Atomunfalls in einem um Rheinland-Pfalz liegenden Kernkraftwerks erfolgt der Hinweis an Katwarn durch das Katastrophenschutz-Lagezentrum des Landes bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Trier. Dort laufen bei einem Katastrophenfall alle Informationen zusammen. Der Absender der jeweiligen Warnmeldung ist in der empfangenen Nachricht erkennbar. Nur die zuständigen Behörden können entsprechende Meldungen verschicken. Empfänger sollen die Warnungen auch per E-Mail an Nicht-Katwarn-Nutzer weiterleiten oder diese in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter teilen können. Hierdurch verspricht sich das Land eine schnellere Verbreitung von Warnmeldungen, da heute nicht jeder mehr unbedingt Radio hört. So könnte zum Beispiel bei einem Großbrand in der Region folgende Meldung über KATWARN versandt werden: "Großbrand mit starker Rauchentwicklung. Bitte bleiben Sie innerhalb von Gebäuden. Halten Sie Fenster und Türen geschlossen."

Am System angeschlossen ist auch der Deutsche Wetterdienst DWD. Registrierte Nutzer der App KATWARN erhalten vom DWD Amtliche Unwetterwarnungen auf das Handy. Das System bietet außerdem optional eine Schutzengelfunktion. Damit kann man auch außerhalb  von Rheinland-Pfalz Warnmeldungen von angeschlossenen Behörden erhalten für die Region wo man sich gerade befindet. Die App nutzt hier den GPS-Chip des Mobiltelefons zur Ortung des Nutzers.

2

Die KATWARN App steht kostenlos zur Verfügung für das iPhone im App Store, für Android Handys im Google Play Store, für Windows Handys im Windows Store. Alternativ bietet KATWARN kostenlose Warnungen mit eingeschränkter Funktonalität auch per SMS/E-Mail zum Gebiet einer registrierten Postleitzahl. SMS an Servicenummer 0163 – 755 88 42: „KATWARN 12345 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!“ (für Postleitzahl 12345 und optional E-Mail).

 

Weitere Informationen finden Sie hier: www.katwarn.de