Back to Top
 

B3 - Brand des Wohnhauses eines Aussiedlerhofes in Schüller

Brandeinsatz
Zugriffe 996
Einsatzort Details

54586 Schüller, Wegscheide
Datum 05.08.2018
Alarmierungszeit 08:36 Uhr
Alarmierungsart Sirene
eingesetzte Kräfte

FFW Jünkerath
FEZ Obere Kyll
    FFW Lissendorf
      FFW Esch
        FFW Feusdorf
          FFW Stadtkyll
            FFW Schüller
              Fahrzeugaufgebot   HLF 10  DLK 18/12  TLF 8/18  ELW 1  MTW
              B3 - Gebäudebrand

              Einsatzbericht

              Am Morgen wurden die Feuerwehren Jünkerath, Schüller sowie Stadtkyll per Sirene zu einem gemeldeten Gebäudebrand nach Schüller alarmiert. Beim Eintreffen stand bereits der Dachstuhl in Flammen. Durch einen Innenangriff auf dem Speicher des Wohnhauses unter Atemschutz sowie durch Außenangriff über die Drehleiter wurde das Feuer unter Kontrolle gebracht. Um auch an die Glutnester unter der Dachhaut zu kommen, wurde die Ethernit-Dacheindeckung von der Drehleiter aus teilweise entfernt, sodass nach und nach die Brandnester abgelöscht werden konnten. Da der Löschwasserbedarf zeitweise nicht mehr aus der öffentlichen Trinkwasserversorgung gestellt werden konnte, wurden zum Aufbau einer rund 800m langen Förderleitung vom Brandweiher im Ort die Feuerwehren aus Esch, Feusdorf und Lissendorf alarmiert. Gegen 14.30 Uhr war der Brand gelöscht. Durch díe Feuerwehr Schüller wurde eine Brandwache eingerichtet. Eine beauftragte Fachfirma rückte zur Sanierung der Brandschäden an. Neben den genannten Feuerwehren war der KFI des Landkreieses Vulkaneifel an der Einsatzstelle, das DRK mit einem RTW und einem Org-Leiter, das Wasserwerk der VG Obere Kyll, sowie die Polizeiinspektion Prüm.

               

              sonstige Informationen

              Einsatzbilder